Betriebliche Ersthelfer erfolgreich ausgebildet

Hans Hund Ausbildung zum Ersthelfer

Werner W. Marschall vom DRK-Stadtverband Bocholt schulte die Ersthelfer der Hans Hund GmbH

Arbeitsunfälle geschehen auf dem Bau naturgemäß häufiger, als sonst im Leben. Entsprechend gut sollte die Erste Hilfe organisiert sein, um Verletzten schnell und richtig helfen zu können. Grund genug für die Hans Hund GmbH, jetzt alle Mitarbeiter zu „Betrieblichen Ersthelfern“ ausbilden zu lassen. „Die Sicherheit und Gesundheit unseres Teams ist uns wichtig. Deshalb kann man in diesem Punkt besser etwas mehr schulen als weniger“, meint Dennis Tannen

Nach Abschluss eines entsprechenden ganztägigen Seminars Betriebliche Ersthelfer soll der Laie gelernt haben, die Durchführung lebensrettender Maßnahmen zu vermitteln. Anhand bestimmter äußerer Erscheinungsbilder oder leicht feststellbarer Symptome wie Blutungen, Atemstillstand, Blutkreislaufstillstand, Bewußtlosigkeit, und so weiter soll er die Gefahr für Gesundheit und Leben der Verletzten oder Patienten erkennen und sicher reagieren können.

Werner W. Marschall vom DRK-Stadtverband Bocholt vermittelte den Teilnehmerinnen und Teilnehmern der Hans Hund GmbH zunächst viel theoretischen Wissen. Wie verhalte ich mich beim Auffinden einer Person? Und wie setzte ich dann an wen welchen Notruf ab? Wie kann die Unfallstelle sichern und meine eigene Sicherheit berücksichtigen? Auf all diese Frage lieferte der Experte die richtigen Antworten.

Die Punkte „Retten aus akuter Gefahr“ und „Erste-Hilfe-Maßnahmen bei Verletzung oder Krankheit mit Störung der Lebensfunktion“ leiteten nach der Mittagspause hinüber zur Praxis. Was gibt es bei der Wiederbelebung zu beachten? Wie funktioniert ein Defribillator? Das waren nur einige der Inhalte, die im großen Konferenzraum des Unternehmens vermittelt wurden.

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.