Arne Lensing geht den klassischen Weg. „Erst mal eine ordentliche Ausbildung machen. Dann sehen wir weiter“, meint der 16-Jährige ehemalige Schüler der Albert-Schweitzer-Realschule. Durch ein Schulpraktikum lernte er uns kennen. Am besten gefiel ihm dabei der Bereich Kälte- und Klimatechnik. Hier macht Arne jetzt auch seine Ausbildung zum Mechatroniker für Kältetechnik.


Sie interesssieren sich für eine Klimaanlage von der Hans Hund GmbH. Dann füllen Sie schnell das Formular aus und senden es an uns. Wir melden uns schnellstmöglich zurück. Oder drücken Sie den Button und rufen Sie uns direkt an.


Sende uns eine E-Mail


Mit aktuellen und langfristigen Entwicklungen in der Berufswelt und in den Sicherungssystemen beschäftigt sich regelmäßig der Fachausschusses Arbeit und Soziales des Kolpingwerk-Diözesanverbandes Münster. Grund genug für die Mitglieder, sich jetzt bei der Hans Hund GmbH in Bocholt umzusehen. Besonders interessierte die Gäste die Umsetzung der Digitalisierung bei dem schnell wachsenden Spezialisten für moderne Gebäudetechnik. Wie werden die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter  eingebunden? Welche Veränderungen ergeben sich in der praktischen Arbeit? Und vor allem: Welche Auswirkungen hat die Digitalisierung auf das Handwerksunternehmen? Das waren nur einige der Fragen, die nach einer Betriebsbesichtigung offen diskutiert wurden.
Im Bereich der wirtschaftlichen und sozialen Selbstverwaltung liegt ein traditioneller Schwerpunkt der Arbeit des Kolpinkwerks. Zahlreiche Mitglieder engagieren sich in den verschiedenen Selbstverwaltungsorganen der Handwerkskammer sowie der Kranken- und Rentenversicherung.

Gleich neun frisch gebackene Azubis konnte die Hans Hund GmbH jetzt am 1. August 2018 in der Firmenzentrale an der Heinrich-Hertz-Straße in Holtwick begrüßen. Die jungen Männer werden in den Gewerken Elektrotechnik, Kältetechnik sowie Sanitär-, Heizungs- und Klimatechnik ausgebildet und dabei bis zur Gesellenprüfung intensiv von Meister Jürgen Helten begleitet. Zum Start standen erst einmal die Einkleidung und die Werkzeugübernahme auf der Tagesordnung.

Jürgen Helten leitet die interne Ausbildung bei Hund und begeistert sich auch nach 40 Jahren im Job noch immer fürs Handwerk. „Man kann einfach immer nur stolz sein auf die Dinge, die man mit seinen eigenen Händen erschaffen hat“, meint er. Und so vermittelt der Meister nicht nur sein handwerkliches Wissen und seine Erfahrung, sondern auch die Werte, Traditionen und die Liebe zum Handwerk. Für das Unternehmen ist dieser ganzheitliche Ansatz der Schlüssel zum Erfolg. Er sichert dauerhaft Leistungen, mit der die Hans Hund GmbH seit nunmehr 35 Jahren ihrem eigenen Anspruch gerecht wird, „perfekte Gebäudetechnik aus einer Hand“ zu liefern.

„Für das nächste Ausbildungsjahr suchen wir noch junge Menschen, die sich ebenso fürs Handwerk begeistern können und die sich einbringen und als Teil der Hans Hund GmbH den zukünftigen Erfolg mitgestalten wollen“, erklärt der kaufmännische Leiter Dennis Tannen. Interessenten sollten sich jedoch ranhalten. Denn die ersten Plätze sind schon jetzt vergeben.

Im Rahmen ihrer Berufswahlplanung besuchte Gruppe Achtklässler der Albert-Schweitzer-Realschule mit ihrem Lehrer Herr Kerssens jetzt die Hans Hund GmbH

Dennis Tannen erklärte den Gästen die verschiedenen Bereiche der Gebäudetechnik. Es folgte ein Rundgang durchs Unternehmen. Anschließend durften die Schüler selbst ans Werk. Zusammen mit Sven Lehmkuhl und Tim Weyer wurde in der Werkstatt gelötet, gebogen und gebördelt.