Luftreiniger

Zur AHA-Formel (Abstand, Hygiene, Alltagsmaske) gesellt sich in Zeiten steigender Corona-Zahlen jetzt das „L“ für Lüften. Um einen effektiven Schutz sicherzustellen, muss ein 4/6-facher Luftwechsel erreicht werden, dies ist durch Lüften nicht dauerhaft zu gewährleisten, da physikalisch ein vollständiger Luftaustausch nicht gut funktioniert. Lediglich an windigen Tagen oder bei hohen Temperaturunterschieden funktioniert ein Luftaustausch hinreichend.

Da in Deutschland nicht stetig der Wind weht und Lüften im Winter nur eingeschränkt möglich ist, können die meisten Räume nicht hinreichend gelüftet werden. Nach aktuell Forschungsstand des Instituts für Strömungstechnik und Aerodynamik der Universität der Bundeswehr München, ist Lüften als Ergänzung zu Luftreinigern zu sehen und nicht umgekehrt. Grundsätzlich unterscheiden sich die Wirkungsweisen: Beim Lüften wird die Luft getauscht, das heißt die Aerosolkonzentration bleibt auf gleichem Niveau (lediglich die Virenlast wird im Moment des Austausches reduziert) und damit auch die Wahrscheinlichkeit für eine Infektion über Aerosole.

Luftreiniger filtern hingegen die Aerosole/Viren effizient aus der Luft, das heißt die Aerosolkonzentration und damit die Virenlast wird über 99 % reduziert. Die Virenlast wird durchgängig auf ein sehr niedriges Niveau gebracht und gehalten, sodass eine indirekte Infektion ausgeschlossen werden kann. Aerosole verteilen sich nämlich nicht, wie oftmals angenommen gleichmäßig in einem Raum, sondern turbulent.

Die Ausschreibung des Landes NRW für Luftreiniger über die Genossenschaft der Kommunen NRW KoPart (gegründet 2012 auf Initiative des Städte- und Gemeindebundes NRW) hat unser Luftreiniger PURE LITE+ 2.0 gewonnen und kann somit zum einen für teilnehmende Kommunen über das KoPart System geordert werden, aber natürlich auch für die nicht teilnehmenden Kommunen über unseren Webshop. Sie können auch gerne direkt Kontakt mit uns aufnehmen und sich beraten lassen. Der große Vorteil ist, dass unser Luftreiniger alle Anforderungen der Förderrichtlinie des Landes NRW erfüllt.

In Kooperation mit der Firma MTEX aus Portugal haben wir den PURE LITE+ 2.0  speziell für die Anforderungen von Schulen, Kitas und hochfrequentierten Räumen entwickelt.Daher verfügt er über zwei Hochleistungsfilter HEPA 14 Filter (High Efficiency Particulate Air/Arrestance) nach EU-Lüftungsnorm EN1822, dadurch können bis zu 1215 cbm/h Luft umgewälzt und gereinigt werden. Durch die hohe Leistung kann die erforderliche Luftwechselzahl (Luftwechselrate) in den meisten Fällen auch bei deutlich niedrigeren Leistungsstufen erreicht werden, wodurch die Geräuschemission reduziert und den gewünschten Anforderungen an die Lautstärke Rechnung trägt.  Mit einem Gewicht von 53 kg und seinen 4 Rollen ist der Luftreiniger zum einen hochmobil, zum anderen aber auch  kippsicher. Zudem wird für den optimalen Einsatz lediglich eine Fläche incl. Abständen von 1qm benötigt. Durch effiziente Motoren beträgt die maximale Leistungsaufnahme 0,45 KW pro Stunde, dies entspricht maximalen Betriebskosten pro Stunde von 13,5 Cent (ausgehend von 0,30 € Stromkosten pro kwh/h) und fällt daher bei einer rein wirtschaftlichen Betrachtung nicht ins Gewicht.

Mit unserem Luftreiniger als zentralem Baustein eines Hygieneschutzkonzepts für Schulen und Kitas sind unsere Kinder und damit die schutzbedürftigsten Mitglieder unserer Gesellschaft optimal geschützt.

Videos

Die Anschaffung von Luftreinigern wird unter bestimmten Voraussetzungen als Corona-bedingte Hygienemaßnahme im Rahmen der Überbrückungshilfe III bundesweit gefördert.  Der Antrag kann über eine Steuerberaterin oder einen Steuerberater, eine Wirtschaftsprüferin oder einen Wirtschaftsprüfer, eine Rechtsanwältin oder einen Rechtsanwalt sowie über vereidigte Buchprüferinnen und Buchprüfer bis zum 31. Oktober 2021 gestellt werden.

Für Schulen, Kitas, Großtagespflegestellen sowie Heilpädagogischen Tagesstätten stellen einige Bundesländer Fördermittel bereit.  In Nordrhein-Westfalen beispielsweise wurde ein Sonderprogramm aufgelegt. Bayern hat im Juli 2021 angekündigt, bis zum Herbst alle Klassen- und Kita-Räume mit Luftreinigern ausstatten zu wollen. Andere Bundesländer wie HessenRheinland-Pfalz oder Berlin unterstützen die Aufstellung von Geräten nur für solche Klassenzimmer, die nicht ausreichend gelüftet werden können.

Außerdem hat die Bundesregierung mit Neustart Kultur ein Rettungs- und Zukunftsprogramm in Höhe von einer Milliarde Euro aufgelegt, um den Kulturbetrieb und die kulturelle Infrastruktur dauerhaft zu erhalten. Dabei kommt der Innenraum-Lufthygienes eine große Bedeutung zu.

Auch Kinos haben die Möglichkeit, einen Förderantrag zu stellen. Bis zu 80 Prozent gibt es dabei unter anderem für Klima- beziehungsweise Belüftungssysteme. Das Programm heißt Zukunftsprogramm Kino II.

Wichtig ist bei allen Programmen, dass die Luftfilter gewissen technischen Anforderungen entsprechen müssen. So müssen sie mit einem HEPA-Filter der Klasse H 13 ausgestattet sein. Die Filter müssen müssen entweder regelmäßig ausgetauscht werden können oder sich automatisch durch Erhitzen oder Sonstiges selbst reinigen.

Nach Bayern statten jetzt auch immer mehr Kommunen in Nordrhein-Westfalen ihre Schulen und Kindertagesstätten sowie Verwaltungsstellen zum Schutz vor Corona-Infektionen mit elektronischen Luftreinigern aus. 8000 solcher Geräte hat die KoPart eG, eine Einkaufsgenossenschaft des Städte- und Gemeindebundes NRW, unlängst öffentlich ausgeschrieben. Gewonnen hat den Bieterwettbewerb die Hans Hund GmbH.

Das Unternehmen mit Sitz im Gewerbegebiet Holtwick hat in Kooperation mit dem portugiesischen Maschinenbauer MTEX verschiedene Luftreiniger auf den deutschen Markt gebracht. Speziell für den Einsatz in Schulen wurde dabei der MTEX pure lite+ 2.0 entwickelt. Dabei handelt es sich nach Angaben der Hans Hund GmbH um einen auf das Wesentliche reduzierten, besonders leistungsstarken und Luftreiniger, der Schwebstoffe und Viren in Aerosolen um 99 Prozent reduzieren kann. Das Gerät wälzt in der höchsten Leistungsstufe bei einem Geräuschpegel von nur 60 db in der Stunde bis zu 1215 Kubikmeter Luft um und ist so geeignet für Räume bis 127 Quadratmeter. Vertrieben wird es unter anderem über den zur Unternehmensgruppe gehörenden Aircon-Shop.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

ANWENDUNGSBEREICHE

  • Medizin (Arztpraxis, Krankenhaus, Labor)
  • Öffentlich (Alters-/Pflegeheim, Kindergarten, Schule, Museum)
  • Gewerblich (Büro, Bar, Hotel, Restaurant)
  • Privat (Wohnraum, Schlafraum)

ANWENDUNGSSPEKTRUM

  • Allergene (Schimmelpilzsporen, Haustierhaare, Hausstaubmilben, Pollen, Staub)
  • Aerosole
  • Viren und Bakterien und bei Einsatz der optionalen Aktivkohle:
  • Gerüche (Körpergerüche, Küchengerüche, Farbgerüche, Rauchgerüche)
  • Chemische Substanzen (flüchtige organische Verbindungen (VOC)

Limited Edition – 40 Jahre Hans Hund GmbH

Aus Anlass des 40-jährigen Bestehens der Hans Hund GmbH haben wir eine Limited Edition des Luftreinigers MTEX nature premium – Walnuss aufgelegt. 50 Geräte stehen zu einem um 300 Euro vergünstigten, einmaligen Sonderpreis von 699 Euro zu Verfügung. Der kleine und kompakte, formschöne Luftreiniger MTEX nature premium – Walnuss  besteht zu 100% aus nachhaltigen oder recycelbaren Produktionsmaterialien und eignet sich besonders für Räume bis zu 38 m². Ein leises und diskretes Gerät, das gesundes Leben in Ihrem Geschäft, Büro oder Zuhause ermöglicht.

Er filtert bis zu 360 Kubikmeter Raumluft pro Stunde. In der höchsten Leistungsstufe ist er dabei lediglich 59 dB laut. Geeignet ist der Luftreiniger besonders für Schulen, Kindergärten, Restaurants, Büros, Läden, Supermärkte, Hotel und vieles mehr.