Referenz Aldi-Nord Essen

Referenz Aldi-Nord Essen
Einen Gasanschluss, konventionelle Heizungsanlagen oder Schornsteine sucht man bei ALDI Nord Essen-Steele vergebens. Sie werden einfach nicht mehr gebraucht. Stattdessen sorgt ein ausgeklügeltes Kälteverbund- und Klimasystem rund um die Uhr für optimale Temperaturen und stets frische Luft im Supermarkt. Der Discounter setzt das Energiekonzept mit hocheffizienter Wärmerückgewinnung bereits in mehreren Filialen ein. In dem erst vor wenigen Tagen neu eröffneten Markt in Essen sorgte dabei die Hans Hund GmbH aus Bocholt für die komplette Realisierung. Mehr dazu in unserer Referenz.

Hans Hund Gebäudemanager webbasiert

Die Bocholter Hans Hund GmbH rüstet die Filiale einer großen deutschen Handelskette im tschechischen Bruntál mit Gebäudetechnik aus. Installiert werden Klimaanlagen, Wärmepumpen sowie eine Lüftung mit einem Wärmerückgewinnungsgrad von bis zu 90 Prozent. Der Auftraggeber spart nicht nur jede Menge Energiekosten ein, sondern verringert auch den CO2-Ausstoß erheblich.

Ein Grund dafür ist der Hans-Hund-Gebäudemanager. Das Gerät wird mit den Systemen gekoppelt und dann ans Internet angeschlossen. Das erlaubt den Direktzugriff auf alle Geräte – und zwar zentral vom Arbeitsplatz, von zu Hause oder unterwegs aus. Bedient werden kann die integrierte Steuerungssoftware e-CompTrol mit Hilfe eines jeden Standard-Internetbrowsers.

Die Vorteile für den Auftraggeber liegen auf der Hand. Dank Online-Monitoring können Energiekosten dank Gebäudemanager gesenkt und Reaktionszeiten verkürzt werden. Durch die Ferndiagnose und -wartung werden zudem unnötige Techniker-Einsätze vermieden. Gleichzeitig wird der Zustand der Systeme nachhaltig protokolliert.

Für die Nutzung des Webservices gelten höchste Sicherheitsstandards, die vor unbefugten Zugriffen schützen. Die Software befindet sich auf einem Hochverfügbarkeits-Server in einem deutschen Rechenzentrum.

Hans Hund Gebäudemanager Illustration

 

Der erste Eindruck zählt. Das ist keine Floskel. So wie man dem Kunden gegenüber auftritt, so wird auch das eigene Unternehmen wahrgenommen. Ein Grund mehr für die Hans Hund GmbH, ihre Service-Kräfte und Auszubildenden entsprechend zu schulen.

Hans Hund Gebäudetechnik Hans und Alexander Hund

Am 1. August haben 3453 neue Handwerkslehrlinge im Münsterland und in der Emscher-Lippe-Region ihre Ausbildung begonnen. Grund genug für die Westfälischen Nachrichten, den Präsidenten der Handwerkskammer Münster, Hans Hund, zu interviewen. Sein Fazit: „Handwerk ist spannend“. Und hier hier das komplette Interview online.  Den Download des Printartikels finden Sie hier

 

Pressearitklen Westfälische Nachrichten Interview Hans Hund

 

Quelle: Westfälische Nachrichten Münster, Ausgabe 1. August 2015

 

Hans Hund Bericht Stadtkurier Bocholt

Für 1,5 Millionen Euro hat die ABH Event- & Gastroservice GmbH im Gewerbegebiet Bocholt-Holtwick neu gebaut. Entstanden ist eine Großküche, die künftig täglich 2000 Essen produzieren soll. In Sachen Gebäudetechnik setzte das Unternehmen auf einen Nachbarn, auf die Hans Hund GmbH. Die lieferte und montierte von der Heizung über die Sanitäranlagen und die Lüftung bis zur Kälte- und Elektrotechnik alles. Hier ein Bericht des Stadtkuriers, Ausgabe vom 22. Juli 2015Stadtkurier Bocholt Logo

 

Downloaden können Sie den kompletten Bericht hier. Mehr dazu auch in unseren Referenzen.

Hans Hund Bericht Stadtkurier Bocholt

 

Sonderangebot Hans Hund GmbH Klimaanlage inklusive Einbau zum Festpreis

Es wird heiß. Passend zum Wetter bietet die Hans Hund GmbH Klimaanlagen inklusive Einbau zum Festpreis an. Mehr Infos hier

Sonderangebot Hans Hund GmbH Klimaanlage inklusive Einbau zum Festpreis

Hans Hund GmbH Webseite

inHans Hund GmbH Webseite

Klappern gehört sprichwörtlich zum Handwerk. Grund genug für die Hans Hund GmbH, auch digital in die Offensive zu gehen. Auf einer neuen Webseite und in den sozialen Medien präsentiert sich das Unternehmen als Spezialist für „perfekte Gebäudetechnik aus einer Hand“. Dazu Firmengründer Hans Hund: „Unsere Kunden, aber vor allem auch wir selbst haben sehr hohe Ansprüche an uns. Entsprechend professionell muss die Außendarstellung sein.“

Parallel zur Erstellung und dem Druck einer Hochglanz-Imagebroschüre wurde unter der Leitung von Juniorchef Alexander Hund die moderne Onlinepräsenz aufgebaut. Der Geschäftsführer legte besonderen Wert auf Mobiltauglichkeit. Ob PC, Laptop, Tablet oder Smartphone – egal mit welchem Gerät der Nutzer nach Informationen sucht, das Layout, die Bilder und Schriftgrößen passen sich der automatisch der Bildschirmgröße an und bieten somit eine optimale Lesbarkeit.

Inhaltlich konzentriert sich die Hans Hund GmbH auf die Darstellung ihrer Kompetenzen in den Bereichen Klimatechnik, Kältetechnik, Heizungstechnik, Lüftungstechnik, Elektrotechnik, Sanitärtechnik, Schwimmbadtechnik und Beregnungstechnik. Darüber hinaus werden beeindruckende Referenzprojekte vorgestellt. Die Bocholter können auf eine Vielzahl namhafter Kunden verweisen, darunter die Handelskonzerne Aldi-Süd, KiK, H&M und Bonita, aber auch Industrieunternehmen wie BYK Chemie, die Immobilienspezialisten der Ferox-Gruppe und viele andere mehr.

Ein ganz besonderes Augenmerk richtete die Redaktion auf die Rudolf Ostermann GmbH. Für den europaweit führenden Versandhandel von Kanten und Beschlägen konzipierte und realisierte die Hans- Hund GmbH fast die komplette Gebäudetechnik der neuen Unternehmenszentrale.

Ein weiterer Schwerpunkt der Webseite ist das Thema Ausbildung. Das Unternehmen hat seit der Gründung 55 jungen Menschen den Sprung ins Berufsleben ermöglicht. Vier Auszubildende hat die Hans Hund GmbH  derzeit pro Lehrjahr. Jeder hat einen Paten, der ihn begleitet. Zudem kooperiert der  Gebäudetechnik-Spezialist mit verschiedenen Schulen in der Region.

Kontakt zum Nachwuchs und zu Kunden halten die Bocholter inzwischen auch via  Facebook. Zusätzlich wurde ein so genannter Blog gestartet. Mit dessen Hilfe wird die Hans Hund GmbH künftig über Neuentwicklungen in der Branche sowie im Handwerk informieren. Insbesondere Firmengründer Hans Hund kommt zu Wort. Er erfährt als Präsident der Handwerkskammer Münster meist schon frühzeitig von neuen Entwicklungen und will seine Erfahrungen gerne teilen.

Für die technische Realisierung des neuen Digitalmarketings der Hans Hund GmbH war und ist Berthold Blesenkemper von der Agentur M hoch 3 zuständig. Er setzt auf schnelle Verfügbarkeit und eine für Suchmaschinen optimierte Struktur der Webseite. „Ein schönes Layout ist wichtig. Aber noch entscheidender ist, ob und wie man im Datendschungel des weltweiten Netzes gefunden wird“, erläutert der Bocholter.

Ansprechpartner:

Alexander Hund
Hans Hund GmbH
Heinrich-Hertz-Straße 10
46399 Bocholt
Tel.: +49(0)2871-2786 0
Fax.: +49(0)2871-2786 27
Mail: info@hans-hund.de
Web: www.hans-hund.de

 

Hans Hund GmbH Facebookseite

Unternehmerfrühstück

Unternehmerfrühstück

 

„Ein Bündnis für Ausbildung in Bocholt“, Quelle: Bocholter-Borkener Volksblatt, Ausgabe 28.05.2015

Bocholt Handwerk Fachkräftesicherung
Hans Hund und Ludger Dieckhues

Hans Hund (l.) und Ludger Dieckhues

„Die Fachkräftesicherung ist eine Herausforderung für die gesamte Wirtschaft“, stellte Hans Hund, Präsident der Handwerkskammer Münster, im Rahmen des Unternehmerfrühstücks am 27.05.2015 im Hotel Residenz heraus. Rund 100 Unternehmensvertreter folgten der Einladung von Wirtschaftsförderung und Unternehmerverbandsgruppe und lauschten dem kurzweiligen und anregenden Vortrag von Hans Hund.
„Für mich ist das ein Heimspiel“, begann Hans Hund seinen Vortrag zur gegenwärtigen Situation des Handwerks in der Region. Der Bocholter ist selbst Unternehmer, beschäftigt in Bocholt rund 60 Mitarbeiter in seinem Handwerksbetrieb und ist seit Ende 2014 Präsident der Handwerkskammer Münster.
Ein Blick auf die Situation des Handwerks in Bocholt zeigt, so Hund: „Mit 1.073 Handwerksbetrieben steht Bocholt im Kammerdurchschnitt weit oben. Daher ist das Handwerk prägender Teil der mittelständischen Wirtschaft in Bocholt und der Region und fest verankert in allen wesentlichen Gewerbesparten.“ Insbesondere in Bocholt gebe es zahlreiche kleine und mittlere Betriebe, wobei der Mittelbau mit Unternehmen von 10-20 Mitarbeitern tendenziell abnehme. Vor allem die kleinen Unternehmen bräuchten daher häufig mehr Unterstützung, wie z.B. bei den Themen Digitalisierung oder Breitbandlösungen.
Die Kammer verstehe sich dabei als „Sprachrohr“ des Handwerks. Als Beispiele für die Interessenvertretung der Handwerkskammer führte Hans Hund u.a. die Bereitstellung von Gewerbeflächen an, die auf kommunaler Ebene knapp und hart umkämpft seien. „Zu wenig Flächen werden die Wirtschaft schwächen“, warnt er. So sei beispielsweise in Bocholt der tatsächliche Flächenbedarf höher als im Regionalplan dargestellt.
Sorge bereitet dem Präsidenten der Handwerkskammer Münster die zukünftige Entwicklung auf dem Arbeitsmarkt. Die Anzahl der neuen Ausbildungsverträge im Kreis Borken sei deutlich rückläufig – 2014 um ganze 6 Prozent. Auch sei zu spüren, dass bei steigenden Anforderungen in den Ausbildungsberufen die Qualität der Bewerber sinke. „Die Fachkräftesicherung ist eine Herausforderung für die gesamte Wirtschaft“, appellierte er und schlug ein Bündnis für Ausbildung in Bocholt vor. „Lassen Sie uns das zum zentralen stadtpolitischen Thema machen. Wir sagen Ihnen zu, die Handwerkskammer und die Kreishandwerkerschaft sind dabei.“ Ludger Dieckhues, Geschäftsführer der Wirtschaftsförderung, begrüßte diesen Vorschlag ausdrücklich und sicherte zu, diesen aufzugreifen und sich mit den Beteiligten zusammen zu setzen. „Das Handwerk muss weiter werben, um Nachwuchs zu bekommen“, ergänzte Hans Hund.

Anschließend blickte Hans Hund auf die Entwicklung seines eigenen Unternehmens zurück und lobte die Zusammenarbeit mit der Wirtschaftsförderung Bocholt, die bei der Grundstücksfindung von Anfang an beratend und unterstützend tätig war. Wirtschaftsförderung und Stadtmarketing seien wichtige Elemente, um eine Stadt nach vorne zu bringen.
Ludger Dieckhues freute sich anschließend über die Diskussionsrunde und dankte Hans Hund sowie den zahlreichen anwesenden Unternehmern für ihre Teilnahme am Unternehmerfrühstück. Viermal im Jahr lädt die Wirtschaftsförderung Bocholt gemeinsam mit der Unternehmerverbandsgruppe zu interessanten Impulsvorträgen sowie zum frühmorgendlichen Netzwerken in entspannter Atmosphäre beim Business Break ein. Das nächste Unternehmerfrühstück findet am Mittwoch, 26. August 2015 statt.

Quelle: Wirtschaftsförderungs- und Stadtmarketing Gesellschaft Bocholt mbH & Co. KG

Weitere Bilder zu dieser Veranstaltung finden Sie bei BocholtTV

Bocholt Handwerk Fachkräftesicherung